Schloss Uebigau – überall Schneeglöckchen

Schloss Uebigau ist im Frühjahr wegen seiner vielen Schneeglöckchen etwas besonderes. Tausende der Frühlingsboten stecken Ende des Winter ihre Köpfchen aus dem Boden. Aber auch lila Krokus und gelbe Winterlinge geben den Rasenflächen im Schlosspark besonderes Couleur. Der zwei Hektar große Schlosspark ist vor allem im Frühjahr einen Abstecher wert. Dann blühend dort unzählige Schneeglöckchen. Die Zwiebeln stammen aus halb Europa. Den Schneeglöckchen-Boom hat der Schloss-Gärtner ausgelöst. Er bekommt immer wieder Schneeglöckchen geschickt, die er im Park einpflanzt.

Schneeglöckchen sind Frühlingsboten

Schneeglöckchen gehören zur Familie der Amaryllisgewächse. Es gibt etwa 20 verschiedene Arten der Zwiebelpflanze, die von Mitteleuropa bis Vorderasien verbreitet sind. Sie gehören zu den ersten Pflanzen, die im Frühjahr blühen und gelten daher als Frühlingsboten, die den Vorfrühling ankündigen. Schneeglöckchen blühen je nach Wetterlage von Anfang Februar bis Ende März.

Schloss Uebigau

Der Berliner Bauunternehmer Johannes August Schmidt erwarb das Rittergut in Uebigau und ließ 1864/65 anstelle des Vorgängerbaus ein Schloss errichten. Das Haus im neobarocken Stil weist auch einige Jugendstilelemente auf. Das Areal wechselte mehrfach den Besitzer. 1886 renovierte Hauptmann a. D. Georg von Bismarck das Schloss. 1898 hieß der neue Hausherr Paul Beschow. Nächster Besitzer war Major Ernst Bock von Wülfingen. Er ließ nach Plänen des Leipziger Architekten Gustav Pflaume 1904 den Mitteltrakt aufstocken. Neben dem Mansardendach kam auch ein Dachturm dazu. Der parkseitige Turm bekam eine Zwiebelhaube. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Haus unter anderem als Jugendherberge. Seit 1990 wird es als städtische Schlossherberge genutzt. Der Park ist für Besucher zugänglich.

Papageien-Taucher-Info/Tipp

Schlossstraße 9, 04938 Uebigau; Internet: schlossherberge.de

Tipp 1: Die Schneeglöckchen blühen  je nach Wetterverhältnissen von Anfang Februar bis Ende März.

Tipp 2: Im Schloss können sich Paare trauen lassen (Informationen: Standesamt, Telefon: 03534-61617)

Anfahrt

A113 bis Duben dann über B87 bis Schlieben, L68 bis Langenaudorf und dann L60 bis Uebigau

A9 bis Ausfahrt Klein Marzehns, dann der L831 und L124 folgen, von Wittenberg B187 und B101

Bahnlinie RB 24, bis Calau, dann RE 10 bis Falkenberg, Buslinie 577 bis Uebigau, Torgauer Straße oder von Calau aus RB 43 bis Uebigau Wahrenbrück

In der Nähe

  • Heimatmuseum Uebigau
  • Rittergut Prestewitz
  • Herzberg
  • Falkenberg
  • Schloss Groschwitz
  • Naturpark Nuthe-Nieplitz
  • Weinberg Schlieben
  • Pfarrgarten Saxdorf
  • Brikettfabrik Louise
  • Zisterzienserkloster Marienstern
  • Museum Mühlberg
  • Dorfkirche Löhsten

Bildquellen

  • schneegloeckchen: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: