Autobahnkirche Duben – Raststätte der Seele

Die Autobahnkirche in Duben war das erste Gotteshaus dieser Art in Brandenburg. An der Autobahn A 13 die von Berlin nach Dresden führt, weisen Schilder auf die Kirche nahe der Autobahn hin. Sie ist nur 300 Meter von der Ausfahrt Duben entfernt. Das Gotteshaus liegt im Zentrum von Duben, südlich des Spreewaldes.

Jüdisches Symbol wurde verkleidet

Die Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist ein typischer Fachwerkbau der Niederlausitz. Handwerker und Bauern aus Duben errichteten das Gotteshaus mit Materialien aus dem Umland. So stammen die Ziegel aus der Ziegelei bei Nieweitz. Die barocke Innenausstattung ist relativ schlicht und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Wesentlich älter ist die Kanzel. Eine Inschrift verweist auf das Jahr 1684.

Eine Besonderheit ist der Davidstern, der auf der Westseite im Fachwerk des Turms sichtbar ist. Während des Nationalsozialismus wurde der Turm mit Brettern eingehaust, um das jüdische Symbol zu verstecken. Das einst herunter gekommene Gotteshaus wurde 1997 von Grund auf saniert und als Autobahnkirche eingerichtet. Seitdem besuchen schätzungsweise jedes Jahr 1500 Gläubige den Sakralbau.

Autobahnkirchen in Brandenburg

Eine zweite Autobahnkirche gibt es in Brandenburg an der Autobahn A 11 Berlin-Stettin an der Ausfahrt Werbellin. Eine weiteres Gotteshaus für Autofahrer befindet sich in Zeestrow an der A 10 am Berliner Ring nahe der Anschlussstelle Falkensee. Insgesamt laden 44 Autobahnkirchen in Deutschland zu einem stillen Gedenken ein.

Papageien-Taucher-Info

Hauptstraße, 15926 Duben; Öffnungszeiten: Sommerhalbjahr 7-21 Uhr, Winterhalbjahr 7-19 Uhr; Internet: autobahnkirche.de/abk/autobahnkirchen/13_A13_Evangelische-Autobahn-und-Gemeindekirche-Duben.html

Anfahrt
A13 bis Auffahrt Duben oder B 87

Hinweis: Wegen der Corona-Pandemie kann es zu Einschränkungen kommen

In der Nähe

 

Bildquellen

  • autobahnkirche duben: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: