Mzima Springs – versorgt Mombasa mit Trinkwasser

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Mzima Springs sind in der trockenen Savanne im Nationalpark Tsavo-West etwas besonderes. Rund um die Quelle, aus der täglich etwa 230 Millionen klares Wasser sprudelt, ist es üppig grün. Palmen bilden einen tropischen Wald rund um die Teiche. An der Wasserquelle können Besucher während ihrer Safari durch den Tsavo Nationalpark zudem aus ihren Wagen aussteigen und zu den Teichen  gehen.

Viele Flusspferde überlebten Dürre nicht

Rund um die Quelle ist ein etwa ein Kilometer langer Rundweg angelegt. Am Eingang wartet ein Ranger, der Besucher beim Rundgang begleitet.
Neben dem Weg wachsen verschiedenste Bäume und Pflanzen Kenias. Vor allem Fieberbäume sind rund um die Quelle zu finden. Wer Glück hat, entdeckt auch kleine Tiere wie die regenbogenfarbende Agamen zwischen ein paar Steinen. Auch wenn das klare Wasser der Quelle zu einem Bad einlädt, wäre das lebensgefährlich. Denn in den beiden großen Teichen leben Flusspferde und Krokodile. 2018 waren es relativ wenig Tiere. Viele Flusserde überlebten die vergangenen Dürrejahren nicht.

Affen warten aufs Picknick

Im ersten Teich führt ein Gang bis fast auf den Boden des Sees hinunter. Unter Wasser ist eine kleine Kanzel. Durch die Scheiben lässt sich die Unterwasserwelt des Sees beobachten, neben den Flusspferden sind es vor allem Fische der Gattung Labeo, die im klaren Wasser ihre Runden drehen. Die Flusspferde haben sich in die hinterste ecke verzogen, so dass sie von der Unterwasserkanzel nicht zu sehen sind. Am Ende des Rundganges ist Zeit für ein Picknick. Darauf haben jedoch die Affen am Rastplatz nur gewartet. Sie erfassen schnell, wo sie etwas Essbares ergattern können und schwupps sind die Brötchen oder das Obst verschwunden.

Das Wasser der Quelle fließt nach Mombasa

Das Wasser der Quelle stammt von den Gipfeln der Chyulu Hills am Kilimandscharo und speist vier Teiche. Das Schmelzwasser versickert auf seinem Weg zu dem Quellen in den Lavaböden und kommt bei den Mzima Springs wieder an die Oberfläche. Ein Großteil des Quellwasser wird per Leitung nach Mombasa gepumpt und versorgt die Bewohner der Hafenstadt mit Trinkwasser.

Papageien-Taucher-Info

Mageso Chember Tsavo National Park West, 00200 Kenia, die Mzima Springs liegen etwa 39 Kilometer vom Zentrum des Tsavo Nationalparks entfernt. Anfahrt über die C 103.

Bildquellen

  • mizima-springs-quelle: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: