Landgut Stober – beste Sicht auf den Groß Behnitzer See

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Landgut Stober war einst im Besitz von Albert Borsig. Das Areal am Groß Behnitzer See umfasst eine ganze Anlage, die vom ehemaligen Rinder- und Geflügelstall über die Brennerei bis zum Logierhaus reicht. Heute befindet sich dort eine Tagungsstätte mit Hotel und Restaurant. Vom Restaurant Seeterrassen, dass auch Ausflugsgäste empfängt, haben Besucher einen schönen Blick auf den Groß Behnitzer See. An dessen Nordufer schließt sich der Westhavelländische Naturpark und die Ribbecker Heide an.

Borsig brachte das Landgut Behnitz auf Vordermann

1866 erwarb Eisenbahnkönig Albert Borsig das am Groß Behnitzer See gelegene Landgut vom Grafen von Itzenplitz. Davor war das Gut Treffpunkt von Künstlern und Gelehrten wie Carl von Savigny und Albrecht Thaer. Borsig sanierte das Landgut und setzte modernste Technik in der Landwirtschaft ein. Neben Feldfrüchten, Obst, Gemüse und Fleisch stellte das Gut in der Brennerei auch Alkohol für die Lokomotiven her.

Eingangstor mit beeindruckenden Skulpturen

Zwei mächtigen Figuren des berühmten Architekten von Carl von Gontard schmücken das Eingangstor. Ursprünglich befanden die steinernen Krieger sich an der Berliner Zollmauer am Oranienburger Tor. Als dieses 1867 abgetragen wurde, holte Borsig die Sandsteinfiguren nach Groß Behnitz. Bis zum Zweiten Weltkrieg nutzte die Familie den Landsitz. Ernst von Borsig, der letzte Betreiber, wurde 1945 inhaftiert und starb 1945. Am Eingangstor weist eine Tafel auf die Unterstützung des Kreisauer Kreises durch Ernst von Borsig hin. Nach Kriegsende übernahm eine LPG die Landwirtschaft.

Erholungs- und Tagungszentrum am Groß Behnitzer See

Im Jahr 2000 erwarb Michael Stober das Areal und sanierte die alte Gutsanlage. Inzwischen können Gäste in einem Bio-Hotel mit 125 Zimmern und Suiten übernachten. Es gibt Tagungsräume, einen Weinkeller sowie Festsäle. Das Restaurant Seeterrassen bietet ambitionierte Bio-Küche mit regionalen und saisonalen Gerichten. Im Obergeschoss des ehemaligen Geflügelstalls informiert eine Ausstellung auf Schautafeln über die Geschichte des Landguts Stober.

Logierhaus mit drei Naturdenkmälern im Landgut Stober

Vor dem Logierhaus sind noch Reste des einstigen Parks zu erkennen. Bereits die Familie Itzenplitz sammelte seltene Pflanzen. Auf dem Gelände befinden sich zwei uralte Bastard-Platanen, die als Naturdenkmal ausgewiesen sind. Ihr Alter wird auf 250 Jahre geschätzt. An der Zufahrt zum Logierhaus steht des weiteren eine etwa 200 Jahre alte Eiche. Groß Behnitz gehört mit etwa 30 Hektar zum größten Landschaftspark im Havelland und steht unter Naturschutz.

Alte Dorfkirche mit Mausoleum

Gegenüber vom Landgut Stober befindet sich die alte Dorfkirche. Sie bestand schon im Mittelalter. Ihre heutige, neobarocke Form erhielt sie um 1922. Damals wurde der Kirchenbau bis auf die Grundmauer abgetragen und neu aufgebaut. Die Begräbnisanlage der Familie Borsig befindet sich hinter der Kirche und ist mit zwei schmiedeeisernen Toren vom Friedhof abgetrennt. Außerdem fand dort der Architekt Eugen Schmohl seine letzte Ruhestätte. Schmohl entwarf das Ullstein-Haus in Tempelhof und den Borsigturm in Tegel.
Das Mausoleum wurde 2003 durch einem umgestürzten Baum beschädigt. Die zweite Sanierung konnte noch nicht in Angriff genommen werden. Dicke Balken stützen seitdem das Gebäude. Der Innenraum der Kirche ist nicht öffentlich zugänglich.

Bahnhof von Groß Behnitz

Dank einer Spende der Familie Borsig wurde einst die Eisenbahntrasse nach Hannover über das Dorf Groß Behnitz geführt. Erhalten ist noch das Bahnhofsgebäude von 1881 an der Borsig-Allee. 1995 fuhr dort der letzte Zug ab.

Papageien-Taucher-Info

Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 27-31, 14641 Nauen, Ortsteil Groß Behnitz; Telefon: +49 (0) 33239-208060; Restaurant-Öffnungszeiten: täglich 11.30-21 Uhr; Internet: landgut-stober.de

Tipp: Von Groß Behnitz führt ein fünf Kilometer langer Rad- und Wanderweg durch die Ribbecker Heide bis nach Ribbeck. Interessant sind bei der Besichtigung beider Gutsanlage die Unterschiede.

In der Nähe

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: