Spargelhof Klaistow – ein Ausflug für die Familie

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Spargelhof Klaistow bietet fast das ganze Jahr über etwas Sehenswertes. Auf dem Areal ist seit 1990 ein Erlebnishof mit vielfältigen Angeboten rund um die Ernte verschiedener Feldfrüchte entstanden. Im April geht es mit dem Spargel los. Dann folgen Erdbeeren und Heidelbeeren, die von Besuchern:innen selbst geerntet werden können. Im Herbst stehen Kürbisse im Mittelpunkt und kurz vor Weihnachten Gänsebraten. Darüber hinaus erwartet Besucher:innen ein Streichelzoo und verschiedene Gehege mit einheimischen Wildtieren. Hofladen und Kletterpark ergänzen das Freizeitvergnügen.

Spargel und Kürbis auf dem Hof Klaistow genießen

Im Mittelpunkt der Anlage steht das Restaurant. Es bietet saisonale, regional Küche an. Also Spargel im Frühjahr und Kürbisgerichte im Herbst. Frisches Brot gibt es bei der Hofbäckerei und Lebensmittel aus der Region im Hofladen. Dazu kommt noch ein Eisladen. Auf dem Hof gibt es neben frischem Spargel oder Kürbis auch Gemüse und Ost der Saison wie beispielsweise Erdbeeren, Kartoffeln oder Kohl zu kaufen. Die Beeren können auch selbst auf den Feldern geerntet werden. Ein Blumenladen bietet Pflanzen für den eigenen Garten an.

Große Kürbisausstellung im Herbst

Um die Herbstfrucht Kürbis geht es von September bis Oktober. Rund um das Restaurant dreht sich dann alles um das Thema Kürbis. Jedes Jahr stellen die Veranstalter:innen die Schau unter ein Motto. 2021 ist Musik Trumpf – ob Musiker, Radio oder Geige – die verschiedensten Skulpturen unterstreichen das Motto. Sehenswert ist natürlich auch die Leistungsschau mit den größten Exemplaren der verschiedenen Arten. 867 Kilogramm bringt der schwerste Kürbis 2021 auf die Waage. Beim Stangenkürbis erreichte der Sieger 3,12 Meter Länge. Daneben zeigt die Schau auch die vielen verschiedenen Arten des Gemüses, das ursprünglich aus Mexiko stammt. Am letzten Tag werden die Kürbisse “geschlachtet”, die Kerne ausgelöst und das Fleisch zu Suppe, Mus, Brot, Kuchen oder Klößen verarbeitet.

Streichelzoo: Ziegen füttern ist erlaubt

Im Streichelzoo können Erwachsene und Kinder den Gang ins Ziegengatter wagen. Die Tiere erwarten die Besucher:innen bereits. Denn sie wollen gefüttert werden. Das ist dort erlaubt. Eine Handvoll Futter-Pellets , die den Tieren nicht schaden, gibt es am Automaten zu kaufen (20 Cent pro Portion).

Wildgehege und Kletterwald im Spargelhof Klaistow

Hinter dem Streichelzoo führt ein Rundweg vorbei an Heidelbeerfeldern in ein kleines Waldstück. Dort sind in verschiedenen Gehegen die Bewohner des Waldes wie Rehe und Wildschweine zu sehen. Informationen über die scheuen Waldtiere gibt es auf Hinweistafeln.
Neben den Gehegen gibt es zudem einen Kletterwald. Dort können Familien in luftiger Höhe ihre Kletterkünste ausprobieren (Öffnungszeiten: April bis Mitte Oktober Di-So 10-19 Uhr, Ende Oktober bis November je nach Tageslichtdauer 10- 18/17/16 Uhr; Reservierungstelefon: 0152-56788991; Preise: 21 Euro, ermäßigt je nach Alter 11-18 Euro; Internet: climbup.de)

Papageien-Taucher-Info/Tipps

Glindower Straße 28, 14547 Klaistow; Telefon: +49-33206-61070; Öffnungszeiten: täglich April bis November 8-19 Uhr; Hofladen und Bäckerei bis 18 Uhr, Restaurant 11-20 Uhr, Eintritt: frei, zur Kürbisausstellung: 2 Euro; Internet: spargelhof-klaistow.de

Hinweis: Wegen der Corona-Pandemie kann es zu Einschränkungen kommen.

Anfahrt
A115, A 10 bis Ausfahrt Glindow, weiter über Glindower Straße; es gibt ausreichend Stellplätze neben dem Hof
Bahnlinie R 7 bis Wünsdorf, von dort mit dem Bus 645 in Richtung Beelitz bis Klaistow Dorf, von dort sind es zu Fuß 1,1 Kilometer bis zum Spargelhof

In der Nähe

Bildquellen

  • klaistow2-rondel.pg: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: