Parkeisenbahn Cottbus – auf schmaler Spur fahren

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Parkeisenbahn Cottbus bietet nicht nur Eisenbahnfans ein besonderes Vergnügen. Sie verbindet zudem den berühmten Fürst-Pückler-Park in Branitz und den Zoo mit der Cottbuser Innenstadt. 1954 als sogenannte Pioniereisenbahn in Betrieb genommen, ist sie seit der Wende eine Attraktion in Cottbus. In gemächlichem Tempo fahren Gäste am Zoo vorbei, am Spreeauenpark und am Stadion der Freundschaft.

Die Parkeisenbahn Cottbus ist im Sommer in Betrieb

Die Parkeisenbahn geht 2019 am 18. April  an den Start. Bis Ende Oktober geht der Betrieb. Die Bahn fährt auf einer Spurweite von 600 Millimetern. Die Strecke ist 3,2 Kilometer lang und hat fünf Haltestellen. Vom Sandower Dreieck in der Innenstadt von Cottbus führt die Strecke über das Stadion der Freundschaft zum Parkcafé, Zoo und zum Park und Schloss Branitz. Die Haltestelle Parkcafé wird nur angefahren, wenn das Café geöffnet ist. Gäste kommen vom Bahnhof Sandow mit der Parkeisenbahn gut zum Park Branitz.

Zu besonderen Anlässen bietet die Parkeisenbahn Eventfahrten an. Dazu zählen unter anderem die Osterhasenfahrt im Frühjahr, die Sommernachtsfahrt (August), Halloweenfahrt (Oktober) und die Nikolausfahrten (Dezember). Die Eventfahrten kosten 13 bzw. 16 Euro.

Von der Pionier- zur Parkeisenbahn

Die Cottbuser Parkeisenbahn war Teil eines Freizeitprogramms der ehemaligen DDR. Kinder und Jugendliche sollten so eine attraktive Freizeitbeschäftigung erhalten, die auch auf einen späteren Beruf vorbereitet. Auch heute noch arbeiten 20 Kinder und Jugendliche ehrenamtlich als Schaffner und Zugbegleiter beim Betrieb der Parkeisenbahn mit.

Papageien-Taucher-Info/Tipp

Parkeisenbahn Cottbus, Am Eliaspark 1, Telefon: +49 0355 756170; Fahrzeiten von Ende März bis Ende Oktober hauptsächlich während der Schulferien und an Wochenenden von 10 bis 17.49/18.39 Uhr, Fahrplan im Internet unter pe-cottbus.de; Fahrpreise: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Familienkarte 13,50 Euro, Dampflokzuschlag 1 Euro.

Anfahrt
Auto: A 13 und A 15 Abfahrt Cottbus West sowie B 168/169 bis Cottbus
größere Parkplätze gibt es am Stadion der Freundschaft am Sandower Dreieck (Eliaspark 2, 03042 Cottbus); Am Tierpark gibt es ebenfalls einen großen Parkplatz (Kiekebuscher Straße 5, 03042 Cottbus)
Bahn: RE 2 von Berlin nach Cottbus, RB 11 Richtung Frankfurt/Oder, Linie OE 46 Richtung Forst (verkehrt im Stundentakt)
Straßenbahnlinie 2 von Sachsendorf nach Sandow (wochentags), Tramlinie 5 von Jessener Straße (Wochenende)
Buslinie 10, die Pücklerlinie verkehrt zwischen Hauptbahnhof und Tierpark

In der Nähe

  • Tierpark Cottbuser
  • Branitzer Park
  • Spreeauenpark
  • Raumflugplanetarium
  • Stadion der Freundschaft

Bildquellen

  • Die Parkeisenbahn Cottbus fährt zum Fürst-Pückler-Park in Branitz: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: