Casa Batlló – ein Haus wie ein Drache

 

Die Casa Batlló ist eines des eindrucksvollsten Bauwerke des katalanischen Architekten Antoni Gaudi. Das Haus befindet sich an prominenter Stelle am Passeig de Grácia 43. Gaudi begann 1904 das Haus des Textilfabrikanten Josep Batlló i Casanovas im Stil des Modernisme umzugestalten. Herausgekommen ist ein Haus, das die Geschichte vom Heiligen Georg erzählt. Einziger Wermutstropfen: Für die Führung durchs Haus werden 28 Euro verlangt.

Der Drache auf dem Dach

Die Ziegeln des Dachs sind wie Drachenschuppen gestaltet. Das gefräßige Maul wird durch die Galerie im ersten Stock dargestellt. Das Kreuz auf dem Dach symbolisiert die Lanze des Heiligen Georg. Die imposante Casa Batlló steht seit 1962 unter Denkmalschutz und gehört seit 2005 zum UNESCO-Welterbe.

Treppengeländer in Form eines Rückgrates

Ein großes Rückgrat wie das eines Drachens bildet das Holzgeländer im Treppenhaus. Die Treppe führt hinauf in den ersten Stock. Im sogenannten Noblem Stock befand sich die Wohnung der Familie Batlló. Der Lichthof ist mit hellen und dunklem blauen Fliesen verkleidet. Dabei nimmt die Intensität der Farbe mit der Höhe zu.

Die Beletage der Casa Batlló

Im ersten Stock erleben Besucher die Räume so wie Gaudi sie geschaffen hat. Interessant sind drei großen Zimmer, die zur Straße hin mit großen Bleiglasfenstern versehen sind. Vom Salon blicken Gäste auf das Treiben des Passeig de Graciá. In der Beletage befanden sich einst die Wohnräume und das Büro des Hausherren.

Innenhof als Refugium der Ruhe

Vom Speisezimmer aus gelangen Besucher auf den Innenhof, der an den Park Güell erinnert. So ähnlich wie die Bänke in Park sind auch die Mauern und Wasserbecken im 230 Quadratmeter großen Innenhof mit aufwändigen Mosaiken verkleidet.

Dachboden und -terrasse

Im vierten Stock liegt der lichtdurchflutete Dachboden. Dort sind Abstellkammern und Waschräume untergebracht. Das Dach liegt auf Steinbögen, die den Eindruck erwecken, als handele es sich um Rippenbögen.
Von der Dachterrasse im fünften Stock haben Besucher einen schönen Blick über den Passeig de Grácia. Ähnlich wie bei der Casa Milá haben die Schornsteine Hauben. Jedoch sind sie stärker mit Mosaiken verziert, als in das Casa Milá.

Papageien-Taucher-Infos/-Tipps

Passeig de Grácia 43, 08007 Barcelona; Telefon: +34932160306; Eintritt: 28, ermäßigt 25,50 Euro, online 24 Euro, ermäßigt 21,50; Öffnungszeiten: täglich 9-21 Uhr, letzter Einlass um 20 Uhr; Internet: casabatllo.es

Anfahrt: Buslinien H10, V 15, 7, 22, 24
Metro: L2, L3, L4 bis Passeig de Grácia

Tipp 1: Es lohnt sich Karten vorab online zu buchen. Sie sind preiswerter und Besucher sparen sich das Schlange stehen vor der Casa Batlló.
Tipp 2: Wer ein Ticket für den Hop-on-Hop-off-Bus kauft, erhält beim Eintritt in die Casa Batlló Rabatt. Auch Besitzer der Barcelona Card erhalten eine Ermäßigung.

In der Nähe

Plaça Catalunya
Ramblas
Casa Milá

Bildquellen

  • Casa Batlló in Barcelona: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: