Altdöbern – zwischen Rokoko und Bergbau

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Altdöbern überrascht mit einem interessanten Schloss und einem Café in der Orangerie. Der Ort mit knapp 2500 Einwohnern liegt am Rande des einstigen Braunkohle-Tagebaus. Dort, wo bis vor einigen Jahren noch Kohle abgebaut wurde, entsteht eine Seelandschaft. Südlich von Altdöbern können Besucher auf den Altdöbener See blicken, der auf dem Areal der ehemaligen Abbauhalde liegt.

Schloss Altdöbern ist ein bedeutender Rokokobau

Das Schloss Altdöbern zählt zu den bedeutendsten sächsischen Rokokobauten. Dabei präsentiert sich das Anwesen jedoch in einem Stilgemisch, den verschiedene Hausherren hinterlassen haben. Erst Ende des 19. Jahrhundert erhielt die Anlage ihr heutiges Gesicht. Den Eingang zu Schloss und Park markiert ein imposantes Prunkportal. Beiderseits der Zufahrt befinden sich die Kavaliershäuser. Eine Orangerie, Wirtschaftsgebäude und ein Marstall ergänzten den ehemalige Gutshof. Im Garten erwartet Besucher ein Salzteich, ein Heckengarten und ein Französischer Garten aus der Barockzeit sowie die Orangerie mit einem Café. Gäste können entweder im Wintergarten Platz nehmen oder bei schönen Wetter den Blick auf den Kräutergarten genießen (Infos siehe unten).

Dorfkirche Altdöbern am Markt

Die Dorfkirche auf dem Marktplatz ist relativ jungen Datums. Nach einem Brand des Vorgängerbaus wurde das Gotteshaus 1914 im Neo-Barock nach Plänen des Architekten Curt Steinberg errichtet. Der Kirchturm ist 41 Meter hoch und trägt das größte Geläut in Brandenburg (Markt 5, 03229 Altdöbern; Telefon: 035434246).

Aussichtspunkt Randriegel

Altdöbern wurde jahrzehntelang durch den Braunkohle-Tagebau geprägt. Südlich des Ortes befindet sich der Aussichtspunkt Randriegel. Von dort aus haben Besucher einen schönen Blick auf den Altdöbern See. Am Aussichtspunkt gibt es ausreichend Parkplätze.

Papageien-Taucher-Infos

Schloss: Am Park, 03229 Altdöbern; Telefon 035434-433; Öffnungszeiten: der Schlosspark ist ganzjährig frei zugänglich; Café in der Orangerie, Telefon: 035434-660776; Öffnungszeiten: Mi-Fr 11-17 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr, Mittagstisch bis 14.30 Uhr, So Mittagsbuffet bis 14 Uhr, danach Kuchenbuffet.

Anfahrt:
Autobahn A 13 Ausfahrt Freienhufen und Bronkow sowie A 15 Ausfahrt Cottbus-West, B 96 und L 53
Regionalbahn RB 34 (Eberswalde-Senftenberg), RB 14 mit Umsteigen am Flughafen Schönefeld

Tipp 1: Der niedersorbische Kulturverein Studnja bietet unter dem Motto “Barocke Verführung” Parkführung rund ums Schloss Altdöbern an, Telefon: 0355 -86919593.

Tipp 2: Auch 2019 wird ein Sommerfest im sächsischen Glanz organisiert. Termin: 10. August 13-1.30 Uhr, 11. August 11-18 Uhr

Tipp 3: Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 können Besucher das Schloss von innen besichtigen.

In der Nähe

  • Mühlen in Zwietow
  • Gut Geisendorf
  • Besucherbergwerk F60
  • Großräschen
  • Gelbe Rampe bei Pritzen

Bildquellen

  • altdoebern-schloss: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: