Neue Tarife bei Bus und Bahn in Berlin und Brandenburg

Die neuen Tarife bei Bus und Bahn in Berlin und Brandenburg gelten vom 1. Januar an. Viele Tarife erhöhen sich um zehn Cent. Dazu zählen unter anderem der Einzelfahrschein in Berlin, Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Frankfurt/Oder. Auch die beliebten Touristenkarten werden teurer. In Berlin kostet der Einzelfahrschein den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) künftig 2,90 Euro. Damit können Fahrgäste in der Stadt, dem Tarifgebiet AB, 2 Stunden in eine Richtung fahren – beispielsweise von Rudow nach Tegel oder von Spandau bis Hohenschönhausen. Rund- und Rückfahrten sind ausgeschlossen. Wer von der City zum Flughafen Schönefeld fahren will, benötigt den Tarif für die Gebiete ABC. Dieser kostet vom 1. Januar an 3,60 Euro.

Einzelfahrscheine in Potsdam und Brandenburg

In Potsdam erhöht sich der Preis des Einzelfahrscheins für zwei Tarifgebiete auf 2,20 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Fahrschein für das Tarifgebiet ABC kostet künftig 2,90 Euro. Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren zahlen den reduzierten Preis von 2 Euro.

In Brandenburg, Cottbus und Frankfurt beträgt der neue Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) für zwei Gebiete 1,80 Euro, ermäßigt 1,30 Euro. Die Fahrkarten sind dort eine Stunde gültig. Für das Tarifgebiet ABC erhöht sich der Preis um zehn Cent auf 2,80 Euro, ermäßigt 2,10 Euro.

Neue Preise für die Kurzstrecke

Der Preis für die Kurzstrecke erhöht sich in Berlin um 20 Cent und kostet ab Januar dann 1,90 Euro. Damit können Fahrgäste in Berlin drei U- oder S-Bahnstationen fahren – auch Umsteigen ist erlaubt. Bei Bus und Tram sind sechs Stationen mit der Kurzstrecke abgedeckt. Der Begünstigungstarif beträgt 1,40 Euro.

In Potsdam kostet der Kurzstreckentarif 1,50 Euro. Damit können Fahrgäste vier Stationen per Bus oder Tram fahren. Der Ermäßigungstarif beträgt 1,10 Euro

Tages- und 4er-Karten

Tageskarten lohnen sich für Berlin-Besucher, die am Tag mehr als drei Strecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Der Preis für die Tageskarte ist um 1,60 Euro angehoben worden und kostet künftig im Stadtgebiet 8,60 Euro. Wer auch die Busse und Bahnen in Brandenburg nutzen will, also beispielsweise für die Fahrt zum Flughafen Schönefeld, der muss 9,60 Euro zahlen. Der reduzierte Preis liegt bei 6 Euro.

In Potsdam kostet die Tageskarte künftig 4,50 Euro bei zwei Tarifgebieten. Der Ermäßigungstarif liegt bei 3,20 Euro. In Brandenburg, Frankfurt und Cottbus kosten die Tageskarten für zwei Gebiete 3,80, ermäßigt 2,80 Euro.

Die 4er-Fahrkarte ist günstiger als vier Einzelfahrschein. Für das Stadtgebiet in Berlin kostet die 4er-Karte 9 Euro, ermäßigt 5,60 Euro. Für das Tarifgebiet ABC sind 12 Euro fällig, ermäßigt 8,40 Euro. Auch für den Kurzstreckentarif gibt es ein 4er-Ticket für 5,60 Euro, ermäßigt 4,40 Euro.

In Potsdam gibt es das 4er-Ticket für zwei Gebiete für 7,60 Euro (ermäßigt 5,60 Euro). Für das Gebiet ABC sind 10,40 Euro zu zahlen (7,60 Euro). In Brandenburg und Frankfurt gibt es das 4er-Ticket für 6,60 Euro (4,60 Euro). In Cottbus ist es mit 6,60/4,60 Euro etwas preiswerter.

Gruppentarife bei der VBB

Für Familie mit bis zu fünf Personen gibt es außerdem die Kleingruppenkarte. Sie kostet in Berlin ab Januar 23,50 Euro, mit den Tarifgebieten ABC 24,90 Euro. In Potsdam sind für die Gruppenkarte 11 Euro bei zwei Tarifgebieten zu zahlen, für drei Gebiete 15,40 Euro. In Brandenburg , Frankfurt und Cottbus kostet die Gruppenkarte bei zwei Tarifgebieten 8,50 Euro, bei drei Gebieten 15,40 Euro.

Berlin-City-Tour-Card

Die Touristenkarten kann eine Alternative zu den normalen Tarifen des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg sein. Es gibt sie für 2 bis 6 Tage. Sie kostet je nach Dauer 16,90 bis 38,50 Euro. Neben der unbegrenzten Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet dient die Card auch als Rabattkarte für Sehenswürdigkeiten und beim Shoppen. Es gibt außerdem einer Variante für das Tarifgebiet ABC, in der auch Potsdam mit drin ist, zu Preisen zwischen 18,90 und 41,50 Euro. Die Berlin-City-Tour-Card ist nur im Internet erhältlich (www.cityourcard.com).

Berlin Welcome-Card

Ebenfalls eine Alternative ist die Berlin Welcome-Card. Sie gibt es ebenflals für Zeiträume von 2 bis zu 6 Tagen gültig. Je nach gebuchtem Zeitraum können Besitzer die öffentlichen Verkehrsmittel unbeschränkt nutzen. Außerdem gibt es Rabatte bei Sehenswürdigkeiten. Die Welcome-Card kostet pro Person 20 Euro für 48 Stunden oder 43 Euro für 6 Tage. Sie ist an den Berliner Flughäfen, bei den BVG-Verkaufsstellen und in Hotels erhältlich (Internet: Berlin-welcomecard.de).

Bildquellen

  • Vbb-tarife: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: