Nationalmuseum für alte Kunst – Museu Nacional de Arte Antiga

Das Nationalmuseum für alte Kunst besitzt die bedeutendste Kunstsammlung Portugals. Es ist jedoch nicht mit anderen Kunstmuseen wie dem Pariser Louvre oder den Uffizien in Florenz zu vergleichen. Denn das Museum ist noch relativ jung. Erst Ende des 19. Jahrhunderts entstand die Idee, die Sammlung von spanischer und portugiesischer Kunst in einem Museum zu präsentieren.

Portugiesische Kunstausstellungen

Die portugiesische Kunst bildetet einen Schwerpunkt der Ausstellung. Frühe Werke wie der opulente Vinzenz-Altar mit 60 Porträts stammen aus dem 15. Jahrhundert. Die Sammlung besteht aus vielen religiösen Werken. Das hat seinen Grund. Ein Großteil der Gemälde stammt aus kirchlichem Besitz, die nach der Säkularisierung 1834 in staatliche Obhut gelangten. Zu den Vertretern der portugiesischen Künstler gehören Jorge Alfonso und Vasco Fernandes. Interessant sind  darüberhinaus die Werke von international bekannten Künstlern wie Hans Memling, Hieronymus Bosch, Albrecht Dürer, Raffael oder Piero della Francesca.

Die Bilderschau wird ergänzt durch eine Skulpturensammlung. Die Präsentation von Möbeln, Kunstgewerbe und Porzellan vermittelt einen Eindruck von den Kunstfertigkeiten vergangener Jahrhunderte.

Palast mit Museumscafé

Das Museu Nacional de Arte Antiga liegt auf einem Hügel oberhalb des Tejo, etwa auf dem halben Weg nach Belem. Es handelt sich um den ehemaligen Palast des Grafen Alvor. Im 20. Jahrhundert kam das benachbarte Areal des Sankt-Albert-Kloster dazu. Vom Kloster blieb der Barock-Altar erhalten und ist im Museum zu besichtigen. Im ehemaligen Klostergebäude befindet sich der Haupteingang. Im Untergeschoss des Palastes lohnt ein Besuch des Museumscafés – von dort haben Besucher einen schönen Blick über den Tejo und Lissabons berühmte Brücke, Ponte 25 de Abril.

Papageien-Taucher-Info

Rua das Janelas Verdes, 1249-017 Lissabon; Telefon:+351 213 912 800; Öffnungszeiten: Di-So 10-18 Uhr, (das Café schließt 30 Minuten eher) 1. Januar, Ostersonntag, 1. Juni sowie 13. und 25. Dezember geschlossen; Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro; Internet: museudearteantiga.pt

Anfahrt: Busse 713, 714, 727, 60 bis Haltestelle Rua das Janelas Verdes oder 718, 732, 760 bis Haltestelle Avenida 24 de Julho, Tramlinie 15E, 18E bis Haltestelle Avenida 24. Julho, Linie 25E bis Largo de Santos

Tipp: Rückfahrt am besten mit dem Bus, er durchstreift die alte Oberstadt

In der Nähe

Bildquellen

  • Das Nationalmuseum für alte Kunst in Lissabon: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: