Mohnblüte in der Toskana und in Umbrien

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Mohnblüte in der Toskana und in Umbrien beginnt etwa Anfang Mai. Die leuchtend roten Blüten ziehen dann alle Blicke auf sich. Einige Felder und Wiesen verwandeln sich in ein rotes Meer. Autofahrer, die mit ihren Wagen über die Landstraße fahren, kommen am ehesten in den Genuss, die Felder mit Papaver rhoeas, dem Klatschmohn, zu entdecken. Aber bereits bei der Anfahrt sind überall die Blüten der anspruchslosen Pflanze zu sehen.

Der Mohn ernährt viele Bienen

Klatschmohn ist zum Teil auf den Getreidefelder zu finden oder aber auf Weinbergen zwischen den Weinreben. Besucher finden beispielsweise in den Weinanbaugebieten rund um Chianti oder Montespertoli immer wieder Felder, auf denen der Mohn seine Pracht entfaltet. Bei Getreidebauern ist der Mohn nicht gerne gesehen. Sie versuchen den Mohn mit chemischen Mittel aus den Feldern zu verdrängen. Dabei ist gerade der Klatschmohn eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und Insekten.

Mohnblüte im Val d´Orcia

Das Val d´Orcia gehört zum UNESCO-Welterbe. Die wellenartige Hügellandschaft in der Provinz Siena wird landwirtschaftlich genutzt. Neben Getreide spielt auch der Weinanbau rund um Montalcino eine Rolle. Im Mai und Juni sorgen die Blüten des Klatschmohns für rote Farbtupfer und verwandeln ganze Ebenen in einen roten Teppich. Dazu kommen die für die Toskana so typischen Zypressen (Internet: valdorci.net).

Berühmt für seine Mohnfelder ist auch Umbrien

Im Nationalpark Monti-Sibillini verwandelt sich die Hochebene in ein Blumenmeer. Auch auf der Ebene rund um das Dorf Castelluccio di Nordica blüht der rote Klatschmohn im Verbund mit dem zarten Blau der Kornblume. Vereinzelt ist dann auch noch das strahlende Gelb der Ginsterbüsche zu sehen. Die Hauptblütezeit des Klatschmohns ist in dieser Region Ende Mai bis Anfang Juni. Gleichzeitig blühen dann auch die Felder mit Linsen. (Internet: umbriatourism.it/de_DE/-/parco-nazionale-dei-monti-sibillini).

Papageien-Taucher-Tipp

Tipp: Im Weinanbaugebiet Chianti gibt es zahlreiche Blumenmärkte. Einmal im Jahr feierte Greve auf der Piazza Matteotti das Blumenfestival (erstes Wochenende nach dem 1. Mai).

Bildquellen

  • mohnblüte -toskana-1: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: