Kulturhauptstadt Valletta 2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kulturhauptstadt Valletta zieht 2018 alle Register. Neben zahlreichen Baustellen erwartet Besucher 2018 ein umfangreiches Kulturprogramm mit etwa 400 Veranstaltungen. Ein Schwerpunkt liegt auf musikalischen und sportlichen Aktivitäten. Dazu zählen die jährliche Ruderregatta im Grand Habour, das Hafenfest, das große Feuerwerk oder die Notte Bianca.

Kultur-Baustellen in Valletta

Als Kulturmetropole Europas haben die Stadtväter von Valletta vier Großprojekte anvisiert. Dazu zählen die Neugestaltung des Festungsgrabens mit dem Tritonenplatz, das Museum der schönen Künste, der Sug und die Strait Street. Der restaurierte Tritonen-Brunnen vor dem Eingang in die Stadt ist das neue Entree von Valletta. Auch der Stadtgraben wird wieder hergerichtet. Leider verschwand das mächtige Stadttor. Es befindet sich jetzt neben dem Parlamentsgebäude.
Das einstige Nationalmuseum für bildende Kunst bekommt im Palast der italienischen Malteserritter eine neues Domizil. Der Eröffnungstermin des Museum Muza ist noch nicht bekannt. Im Frühjahr 2018 war der Palast innen und außen nur eine Baustelle. Auch andere Bauprojekte wie die Sanierung des ehemaligen Rotlichtviertels an der Strait Street oder der Schlachthöfe an der Old Mint Street sind noch nicht abgeschlossen.

Die weiße Nacht in der Kulturhauptstadt Valletta

Notte Bianca, die weiße Nacht, ist ein besonderes Kulturevent in Valletta. Am 6. Oktober verwandelt sich Valletta in ein großes Open-Air-Spektakel für alle Sinne. Auf den hell erleuchteten Straßen wird gekocht und Essen zubereitet. Überall in der Stadt gibt es etwas zu sehen: Performance, Musik, Tanz, Pantomime usw. Mehr als 100 Künstler zeigen, was sie können. Aber auch die Museen, Kirchen, Paläste und Galerie haben bei kostenlosem Zutritt Tag der offenen Tür.

Von Green Festival bis IndependencaDay

Ein besonderer Höhepunkt ist das Green Festival. Ähnlich wie in Brüssel wird die Pjazza San Gorg mit einem riesigen Blumenteppich geschmückt (4. bis 6. Mai 2018). Auch der Our Lady of Victories Day ist ein großes Stadtfest. Am 8. September wird rund um den Hafen zum Gedenken an das Scheitern des türkischen Angriffs 1565 und der deutschen Belagerung 1943 gefeiert. Am 21. September ist Independence Day. Anlass zum Feiern ist die Unabhängigkeit von England 1964.

Feuerwerk an allen Ecken und Enden

Während des ganzen Jahres gibt es immer wieder Feuerwerk. So am 12. Mai zum Finale des Eurovision Song Contest in Portugal. Bereits am 30. April zeigen beim Internationalen Feuerwerkfestival Pyrotechniker aus aller Welt spektakuläre Licht-Shows am Grand Habour. Auch beim Pageant of the Sea, dem Hafenfest am 7. Juni, wird der Himmel in der Nacht durch ein gigantisches Feuerwerk erhellt.

Musikfestivals von Klassisch bis Pop

Beim Welt-Musikfestival am 18. und 19. Mai verwandelt sich das Fort St. Elmo in eine Musikbühne. Mit dabei sind unter anderem Afro Celt Sound systen, Trad.Attack, Ana Ealcaide und Musica Refugees. Im Juni folgt das Ghanafest mit mediterraner Folk Musik (Intrnet: maltamusicfestival.org). Isle of MTV nennt sich das Open-Air-Konzert an 28. Juni mit internationalen Bands und Künstlern (www.isleofmtv.com/de). Im Juli folgt das Jazzfestival (www.maltajazzfestival.org)

Klassisch wird es beim Joseph Calleja Konzert am 21. Juli (www.josephcalleja.com) oder bei der Opernaufführung von Aida vom 11. bis 15. September am Pjazza Teatru Rjal. Die Ballade de la mer Salée folgt vom 23.-30. September.

Papageien-Taucher-Info

Ein deutschsprachiges Programm zur Kulturhauptstadt Valletta ist im Internet zu finden: visitvalletta.de/fileadmin/user_upload/2017_VallettaMagazin_Buch_D.pdf

Bildquellen

  • Der gewaltigen Tritonenbrunnen markiert nun den Eingang Vallettas: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: