Accademia in Florenz – alle wollen David sehen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Accademia in Florenz ist die erste Einrichtung, die 1563 in Europa für Malerei gegründet wurde. Als Besuchermagnet erweisen sich die Kunstwerke, die in der Accademia di Belle Arti als Studienobjekte ausgestellt sind. Dazu zählt vor allem der „David“ von Michelangelo. Mit wichtigen Gemälden aus dem 15. und 16. Jahrhunderten findet sich dort eine der bedeutendsten Kunstsammlungen in Florenz. Leider ist die Galerie völlig überlaufen. Wer nur den David sehen will, sollte sich den Besuch schenken. Die Kopie auf der Piazza Signoria ist originalgetreu und ebenso faszinierend.

Michelangelos David – das Original

Die berühmte Marmorskulptur „David“ von Michelangelo zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern in die Kunstschule. Bereits 1873 wurde das Original zum Schutz vor der Witterung von seinem ursprünglichen Standort vor dem Palazzo Vecchio in die Akademie gebracht. Dort wo einst die Plastik stand, befindet sich heute eine originalgetreue Kopie. Außerdem dem „David“ sind vier weitere Skulpturen von Michelangelo in der Akademie ausgestellt. Sie sind jedoch nie vollendet worden. Ebenfalls unvollendet sind die Plastiken für den Florentiner Dom, die die zwölf Apostel darstellen sollten.

Botticellis Madonna del Mare

In der Accademia sind vor allem florentinische Kunstwerke zu sehen. Zu den bedeutendsten zählen die „Pieta“ von Giovanni da Milano aus dem 14. Jahrhundert und „Die Madonna del Mare“ von Sandro Botticelli. Sein Gemälde „Primavera“ war ursprünglich ebenfalls in der Accademia zu sehen, ehe es in die Uffizien umzog. Berühmt ist auch die „Cassone Adimari“. Die Truhe trägt das Gemälde eines Hochzeitszuges.

Musikinstrumente und Gipsmodelle in der Accademia in Florenz

Die Akademie hat einen Raum, der von oben bis unten mit Gipsmodellen bestückt ist. Außerdem sind in einem weiteren Raum Musikinstrumente zu sehen. Es handelt sich vor allem um Instrumente, die einst den Familien Medici und Lorraine gehörten.

Papageien-Taucher-Infos

Via Ricasoli 66, 50122 Florenz; Telefon: +39 055-294883; Öffnungszeiten: Di-So 8.15-18.50, vom 4. Juni bis 26 September Di u. Do 19-22 Uhr; Neujahr, 1. Mai und Weihnachten geschlossen; Eintritt: 12 Euro; Homepage: galleriaaccademiafirenze.beniculturali.it

Tipp: Eintrittskarten unbedingt im voraus buchen. Die Akademie ist sehr überlaufen.

In der Nähe

Bildquellen

  • akademi-florenz-david: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: