Placa Espanya – der magische Brunnen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Placa Espanya ist der zweitgrößte Platz Spaniens. Er entstand als monumentaler Eingang zur Weltausstellung 1929. Einst verlief an dieser Stelle die wichtige Verbindungsstraße nach Madrid. Vom 34000 Quadratmeter großen Platz führt zudem eine überdimensionierte Allee, die Avenida de la Reina Maria Christina, zum Montjuic hinauf. Auf dem 219 Meter hohen Hügel liegt der Nationalpalast, der inzwischen das Nationalmuseum der Katalanischen Kunst beherbergt.

Brunnen auf den Placa Espanya

In der Mitte des Placa Espanya thront ein großer Brunnen. Josep Maria Jujol entwarf den modernistischen Brunnen. Jujol hat mit dem bekannten Jugendstilarchitekten Antoni Gaudí zusammengearbeitet. So verwundert es nicht, dass sich am Brunnen Jugendstilelementen finden.
Die großen Figuren stammen von dem Bildhauer Miguel Blay Fabregas sowie von Frederic Llobet, und den Brüdern Miquel und Lluciá Oslé. Sie symbolisieren Spanien mit den drei großen Flüsse auf der iberischen Halbinsel: Tejo, Guadalquivir, Ebro. Weitere Figuren stellen katholische Heilige dar.

Stierkampfarena Las Arenas

Auf der nördlichen Seite des Platzes steht die alte Stierkampf-Arena. Sie entstand 1900 im orientalischen Mudéjar-Stil. Die Arena wurde nach Aufgabe des Stierkampfes 2011 in ein Einkaufszentrum umgebaut. Dort gibt es auch Restaurants und Cafés mit einem tollen Blick auf die Prachtstraße, die zum Montjuic führt.

Venezianischen Campanile als Eingang zur Weltausstellung

Zwei Türme, die aussehen wie der Campanile auf dem Markusplatz in Venedig, flankieren die Prachtstraße Avenida de la Reina Maria Christina. Die Doppeltürme im italienischen Design bilden heute den Eingang zum Messegelände. Die Messehallen befinden sich auf der linken Seite der Avenida. Die breite Straße dient oft als Veranstaltungsort für Sportveranstaltungen aber auch Demonstrationen.

Der magische Brunnen am Plaça de Carles Buïgas

Am Hang des Montjuic, am Plaça de Carles Buïgas, befindet sich der magische Brunnen. Er erstreckt über sich mehreren Wasserterrassen vom Hügelkamm bis zum Hügelfuß. Hauptsächlich am Wochenende verwandelt sich der Brunnen abends in eine spektakuläre Lichtschau mit Musik. (November bis März Fr-Sa 19-21 Uhr, alle halbe Stunde, April bis Oktober Do, Fr u. So 21-23 Uhr alle halbe Stunde sowie am 25., 26. und 31. Dezember, 1. und 5. Januar).

Papageien-Taucher-Infos

Anfahrt: Bahnlinie L1, L3, L8, S33, S4, S8, R5 u. R6
am Placa Espanya halten die Aiport-Shuttle-Busse

In der Nähe

  • Pavillon Mies van der Rohe
  • Nationalmuseum für katalanische Kunst
  • Kastell Montjuic
  • Miro-Museum
  • Botanischer Garten
  • Friedhof (Cementiri) de Montjuic
  • Poble Espanyol – das spanische Dorf
  • Caixa Forum für zeitgenössische Kunst

Bildquellen

  • Blick über die Prachtstraße am Placa Espanya: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: