Piazza Brá – das Wohnzimmer Veronas

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Piazza Brá ist der größte Platz in Verona. Das römische Amphitheater, die Arena von Verona, beherrscht der Platz. Gegen das gewaltige Bauwerk , kommt der kleine Park mit Brunnen und ein paar Bäumen nicht an. Er wird von der massiven Arena beinahe erdrückt. Aber die Brá ist nicht nur der größte Platz der Stadt sondern auch der wichtigste Treffpunkt. Im Wohnzimmer von Verona gilt: sehen und gesehen werden. In den Häusern, die den Platz umgeben laden zahlreiche Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Wer jedoch wie einst Goethe in Ruhe dem Treiben zuschauen will, muss dafür meist höhere Preise in den Lokalen in Kauf nehmen. In den Sommermonaten strömen abends die Besucher der Arena über den Platz und kostümierte Römer bieten sich gegen einen Obolus als Fotomotiv an.

Die Arena di Verona

Das mächtige Amphitheater entstand im ersten Jahrhundert. Zu dieser Zeit stand die Arena noch außerhalb der Stadt. Sie war aber bereits damals für ihre Spiele und Shows berühmt und zog zahlreiche Zuschauer an. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wird die Arena als Opern- und Konzertbühne genutzt und bietet 22.000 Gästen Platz. Berühmt wurde die Arena als Aufführungsort von Giuseppe Verdis Oper „Aida“. Aber auch Pink Floyd oder Elton John traten in der Arena auf. Tagsüber können Besucher das Bauwerk von innen besichtigen (Öffnungszeiten und Preise siehe unten).

Alpenbrunnen in Park und Gran Guardia

Auf der westlichen Seite befindet sich eine kleine Grünfläche mit dem Alpenbrunnen und der Reiterstatue von Italiens erstem König Emanuel II. Der Palast Gran Guardia schließt den Platz auf der Südseite ab. Das Gebäude war ursprünglich als Schutz für die Soldaten aus Venedig geplant. Der 1610 begonnen Bau wurde aber wegen Geldmangel bald eingestellt. Erst 200 Jahre später begann der Ausbau des Hauses nach Plänen des der Architekt Giuseppe Barbieri. Der Palazzo Gran Guardia dient heute als Konzert- und Kongresshaus.

Palazzo Barbieri an der Piazza Brá

Der Palazzo Barbieri steht auf der südwestlichen Seite der Piazza Brá. Das Haus fällt durch seinen von Säulen flankierten Eingang auf. Das Gebäude wurde 1836 vom gleichen Architekten entworfen, der auch den Palazzo Gran Guardia gebaut hatte. Heute ist dort das Rathaus von Verona untergebracht.

Papageien-Taucher-Info

Arena di Verona: Öffnungszeiten: Di-So 8.30-19.30 Uhr, Mo 13.30-19.30 Uhr; Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

In der Nähe

  • Chiesa di San Nicoló all´Arena
  • Porta Cittadella
  • Museo Lapidario Maffeiano
  • Haus der Julia

Bildquellen

  • bra-arena: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: