Kreuzkirche in Königs Wusterhausen – königliches Gotteshaus

Die Kreuzkirche in Königs Wusterhausen ließ Kurfürst Friedrich III. anstelle der maroden Holzkirche errichten. So entstand vom mehr als 300 Jahren der neue Saalbau mit einem hölzernen Westturm. Die neue Kirche wurde 1697 eingeweiht und der König stiftete dazu eine Bronzeglocke. Das Gotteshaus steht in direkter Nachbarschaft zum Jagdschlosses von König Friedrich Wilhelm I. und war das Gotteshaus für die gekrönten Häupter der Preußen. Sie spendeten ab und an etwas für den Ausbau des Sakralbaus.

Altartisch aus dem Schloss Oranienburg

Ein besonderes Schmuckstück ist der vergoldete Altartisch vom Bildhauer Charles King, der für den königlichen Hof tätig war. Der Tisch stand ursprünglich im Schloss Oranienburg. King schuf damals eine vergoldete Kanzel für die Kreuzkirche, die aber nicht mehr erhalten ist. Die Orgel war ebenfalls ein Geschenk des Königs. Sie wurde 1704 eingebaut und 1925 durch eine Dinse-Orgel ersetzt. Die derzeitige Orgel stammt von der Firma Ahrend und wurde 2005-10 eingebaut. Jedoch blieb der barocke Prospekt erhalten. Darüber an der Decke befindet sich ein preußische Adler. Am 17. Januar 2020 wird  das zehnjährige Jubiläum der Ahrend-Orgel mit einem Konzert gefeiert. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Mehrfacher Umbau der Kreuzkirche in Königs Wusterhausen

Anfang gab es nur einen Kirchturm aus Holz. Der achteckige Westturm im neuromanischen Stil wurde 1822 erbaut. Der Entwurf stammt von Johann Albert Eytelwein. Da die Gemeinde wuchs erfolgte außerdem eine Erweiterung des Kirchschiffes. Das neue Querhaus erstreckt sich auf der Nord-Süd-Achse. Im Osten kam ein neuer Chor hinzu. So erhielt die Kirche die noch heute erhaltene Kreuzform.

Neben Gottesdienste gibt es in der evangelischen Kreuzkirche regelmäßig Konzerte mit klassischer und Kirchenmusik.

Papageien-Taucher-Info

Kirchplatz 3, 15711 Königs Wusterhausen; Telefon: 03375 258620; Die Kirche kann nach telefonischer Anmeldung jeweils freitags von 9-12 Uhr besichtigt werden.

Tipp: Am 14. Dezember 2019 erklingt Weihnachtsmusik in der Kirche. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anfahrt
A 100 und A 113 bis Ausfahrt Königs Wusterhausen
Regionalbahn RE 2, RB 22, RB 24, RB 36, S-Bahnlinie 46
Buslinien 721-723, 728-730, 733, 735-737, 739, 790

In der Nähe

  • Schloss Königs Wusterhausen
  • Schleuse
  • Neue Mühle
  • Schloss Kossenblatt
  • Dahmelandmuseum
  • Sender- und Funktechnikmuseum
  • Bürgerhaus Hanns Eisler
  • Draisinenbahn Mittenwalde

Bildquellen

  • kreuzkirche koenigs wusterhausen 1: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: