Goldenes Dachl in Innsbruck ist einzigartig

Das Goldene Dachl ist das Wahrzeichen von Innsbruck. Der Name ist Programm: das Dach des Prunkerkers ist mit 2657 vergoldeten Kupferschindeln eingedeckt. In rückwärtigen Teil der Innsbrucker Hofburg befindet sich zudem der Zugang zum gleichnamigen Museum.

Das Goldene Dachl ist Mittelpunkt der 500-Jahr-Feier

Hinter der prunkvollen Fassade der Neuen Hofburg befindet sich das Museum Goldenes Dachl, das aus dem Maximilianeum hervorgegangen ist. Die Ausstellung präsentiert Waffen und Kriegsgerät, Gewänder, Schmuck, Rüstungen und Gegenstände der kaiserlichen Hofhaltung von Maximilian I. (1459-1519). Gemälde und Dokumente vervollständigen die Show über die Zeit des Habsburgers. Der gebürtige Erzherzog von Österreich und durch die Heirat mit Maria von Burgund auch Herzog von Burgund, gab den prunkvollen Ausguck in Auftrag. Vor 500 Jahren starb der Kaiser. Auf das besondere Jubiläum zum 500. Todestag bereitet sich das Museum mit einer Sonderausstellung vor. Eröffnung der Show ist am 11. Januar 2019. Bis dahin bleibt das Museum geschlossen. Nach der Wiedereröffnung im Januar haben Besucher die Gelegenheit, wie Kaiser Maximilian I., von der Hofburg einen Blick auf das Treiben in der Altstadt zu werfen.

Das Goldene Dachl zeigt Reliefs von Kaiser Maximilian

Das Gebäude mit dem Goldenen Dachl wurde bereits 1420 erbaut. Es ist der rückwärtiger Teil der Hofburg. Der spätgotische Prunkerker kam erst 1500 hinzu. Interessant sind die Relief am Erker. Sie zeigt den Habsburger Maximilian I. mit seinen beiden Ehefrauen: Bianca Maria Sforza (1472-1510) und Maria von Burgund (1457-1482). Erst 1508 wurde Maximilian auch Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Weitere dargestellte Personen sind Kanzler, Hofnarr und Moriskentänzer.. Die Originalreliefs sind inzwischen im Tiroler Landesmuseum untergebracht.
Bereits mehrmals wurden einige der vergoldeten Schindeln gestohlen: 1998 und 2007. Die Dachziegel tauchten später wieder auf. Auch von den acht vergoldeten Dachkacheln, die 2012 gestohlen wurden, tauchten einige ein paar Tage später wieder auf.

Papageien-Taucher-Info/Tipp

Herzog-Friedrich-Straße 15, 6020 Innsbruck; Telefon: +43512-53601441; wegen Umbauarbeiten bleibt das Museum bis zum 11. Januar 2019 geschlossen

Tipp: Innsbrucker Konditoreien bietet goldene Schindeln als Mitbringsel zum Verspeisen an.

In der Nähe

  • Hofburg
  • Hofkirche
  • Stadtturm
  • Anna-Säule
  • Triumphpforte
  • Tiroler Landesmuseum
  • Ottoburg
  • Bergisel-Schanze
  • Tirol Panorama

Bildquellen

  • Das Goldene Dachl in Innsbruck: papageientaucher

Vielleicht gefällt dir auch

%d Bloggern gefällt das: